Ein Ort der Hoffnung und Zukunft

AKTUELLES ZUM ERDBEBEN

Wir sind dankbar, dass den Schülern und Angestellten auf unserem BHCH-Campus während der schlimmen Erdbeben in Nepal nichts passiert ist. Die Gebäude haben etwas gelitten, jedoch geht keine Gefahr von Ihnen aus und alle Gebäude können genutzt werden. Die Reparaturen werden nach der Regenzeit beginnen. 

Wir haben uns entschlossen, im Rahmen unserer Möglichkeiten zusätzlich zu den im April zum neuen Schuljahr 2015/16 aufgenommenen 24 Internatsschülern weitere Kinder aufzunehmen, die bei den verherrenden Erdbeben ihre Familie und ihr Zuhause verloren haben.

Viele unserer Neuankömmlinge suchen noch Paten und Patinnen und BHCH ist auf Ihre Spende angewiesen. Vielen Dank!


Das Bright Horizon Children’s Home wurde im Jahr 2000 gegründet. Das Kinderheim mit angeschlossener Schule liegt im Distrikt Kathmandu unweit von Matatirtha, ein idyllisches Dorf mit dem sprechenden Namen „Mutter Erde“.
 
Für ca. 230 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 5 und 18 Jahren und ca. 80 Tagesschüler aus der Umgebung ist das Bright Horizon Children’s Home ein sicheres Zuhause, ein Ort der Hoffnung und Zukunft.
 
Viele der Kinder sind Voll- oder Halbwaisen oder haben auf der Strasse gelebt. Im Bright Horizon Children’s Home bekommen sie die Chance auf ein selbst bestimmtes Leben. In einem der ärmsten Länder der Welt mit einer Analphabetenrate von fast 50 Prozent gehört dazu vor allem eine solide Schulbildung. Das Bright Horizon Children’s Home begleitet Kinder und Jugendliche, bis sie Schule und Ausbildung abgeschlossen haben und in der Lage sind, eigenständig ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.
 
Initiatorin von Bright Horizon Children’s Home ist Marlies Kornfeld. Die Schweizerin hat sich bereits vor über 30 Jahren in der tibetischen Flüchtlingshilfe in Indien engagiert. Seit 1999 ist Marlies Kornfeld in der Entwicklungsarbeit für Kinder und Jugendliche in Nepal tätig.

web/cms by newcom